< Zurück zur Übersicht


PhiNa. Philosophieren mit Kindern über die Natur

Ein Instrument zur integrativen Förderung besonders begabter Kinder (Vorschulalter bis Klasse 6)

Selbst denken - miteinander denken - weiterdenken.

"PhiNa" ist ein Projekt zur Unterrichtsentwicklung an der Schnittstelle von philosophierendem und naturwissenschaftlichem Denken von Kindern. Es basiert auf dem "Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen", dessen Ansatz es durch die Vernetzung mit naturwissenschaftlichen Themen, die Förderung bereits von Vorschulkindern sowie eine begleitende Untersuchung erweitert und vertieft. Kooperationspartner sind neben der Karg-Stiftung das Landesinstitut für Lehrerbildung Hamburg und die Universität Hamburg.

 

Seit Projektstart in 2006 erhielten 92 Lehrkräfte von 44 Hamburger Schulen eine Ausbildung zu Multiplikatoren für das "Philosophieren mit Kindern über die Natur". Begleitend dazu erprobten sie an ihren Schulen das disziplinübergreifende, naturbezogene Lernen in ihrem Unterricht. Daraus entstand das Handbuch PhiNa - Philosophieren mit Kindern über die Natur (Verlag Hohengehren 2011), in dem Unterrichtsentwürfe vorgestellt werden, die sich für den Einsatz im Deutsch-, Biologie-, Kunst- oder Sachunterricht eignen. Die Abschlusstagung mit Vorträgen und Praxisworkshops fand im September 2012 am Landesinstitut für Lehrerbildung Hamburg statt.

 

 

Auszug aus dem Vorwort des "PhiNa"-Handbuchs von Dr. Ingmar Ahl, Vorstand Karg-Stiftung:

"Es geht bei PhiNa um das Zulassen, das Einbeziehen der kindlichen Wahrnehmung und der aus ihr erwachsenden Fragen an die Natur in die Unterrichtsgestaltung - und damit um eine veränderte Lernkultur. Als Methode soll PhiNa zum selbstbestimmten Aneignen des Naturwissens anhalten. PhiNa trainiert das Selberdenken, aber auch das Einbeziehen der Gedanken des anderen in den eigenen Erkenntnisprozess - und auf diese Weise ganz nebenbei auch den Respekt vor den Gedanken des anderen. ... PhiNa verändert die Haltung der Lehrkräfte, aber auch der Kinder selbst gegenüber ihren Fragen, dem gemeinsamen Nachdenken und den verschiedenen Antworten. Auf diese Weise ist PhiNa Unterrichtsentwicklung und Begabungsförderung zugleich."