< Zurück zur Übersicht


Beratungsstelle MAINKIND,
Goethe-Universität Frankfurt

Innovative Beratung mit Einbindung in Forschung und Lehre

Die Karg-Stiftung unterstützt die Beratungsstelle MAINKIND der Goethe-Universität Frankfurt unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Gerhard Büttner (Pädagogische Psychologie) seit Beginn ihres Bestehens Ende 2011. Sie widmet sich sowohl Kindern und Jugendlichen mit Hochbegabung als auch mit Lernschwierigkeiten wie z.B. ADHS und Teilleistungsstörungen (Dyskalkulie, Lese-Rechtschreib-Schwäche). 

 

Das Ineinandergreifen von Praxis und Forschung soll der Fortentwicklung wichtiger Beratungsfelder in der Hochbegabtenförderung dienen. So werden Konzepte für die Beratung von hochbegabten Kindern mit Migrationshintergrund bzw. aus benachteiligten sozialen Schichten entwickelt und evaluiert. Weiterhin ist im Rahmen der wissenschaftlichen Begleitforschung die Entwicklung von Diagnose-Instrumenten zur Früherkennung von sog. Underachievern geplant. Beides sind Teilbereiche der Hochbegabtenförderung, in denen Fachwissen bislang noch kaum systematisch aufbereitet ist.

 

Darüber hinaus werden die Erfahrungen aus der Beratungsarbeit in die Aus- und Fortbildung von Lehrkräften und Schulpsychologen an der Goethe-Lehrer-Akademie der Universität Frankfurt eingebunden.


Download PDF-DateiFlyer Beratungsstelle MAINKIND (259 KB)
Download PDF-DateiBeratungsstelle MAINKIND im Fachportal Hochbegabung
Download PDF-DateiArtikel über "MAINKIND" im Magazin Schule, 8/2013 (1.1 MB)