HomeKarg-StiftungPositionen

Positionen

Die Karg-Stiftung: Kooperationspartner der Bildungspolitik

Begabtenförderung verstehen wir als selbstverständlichen Auftrag von Bildungspolitik und Bildungspraxis - und uns selbst, über unsere eigenen Projekte hinaus, als Wegbereiter einer besseren Zukunft der Begabtenförderung in Deutschland.

Wir begleiten und beraten Entwicklungsprozesse auf bildungspolitischer und bildungspraktischer Ebene - etwa in der Kultusministerkonferenz (KMK), in den Bundesministerien, den Bundesländern sowie bei Kita- und Beratungsträgern. Wir formulieren als unabhängige gemeinnützige Stiftung zudem Positionen zum Zustand und zur Zukunft der bestmöglichen Förderung begabter und besonders leistungsfähiger Kinder und Jugendlicher.

Gemeinsame Initiative von Bund und Ländern: Förderprogramm für leistungsstarke und leistungsfähige Schülerinnen und Schüler (28.11.2016)

 

Die Kultusministerkonferenz (KMK) und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) wollen leistungsstarken und potenziell besonders leistungsfähigen Schülerinnen und Schülern in den nächsten Jahren noch bessere Entwicklungsmöglichkeiten eröffnen. Mit ihrer  gemeinsamen Initiative  stellen Bund und Länder dafür 125 Millionen Euro zur Verfügung.

Dr. Ingmar Ahl, Vorstand der Karg-Stiftung, erklärt in seiner Stellungnahme vom 28.11.2016, warum er die Initiative als Meilenstein für die Begabtenförderung begrüßt: 

STELLUNGNAHME DR. INGMAR AHL, 28.11.2016

Kultusministerkonferenz: Förderstrategie für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler (6/2015)

 

Konferenz der Kultusminister (KMK)
Den Beschluss zur  Förderstrategie für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler  verabschiedete die Kultusministerkonferenz am 11.6.2015. Deren Ziel ist es, besonders Begabten Lernbedingungen zu schaffen, die ihnen eine optimale Entfaltung ihrer Potenziale ermöglichen, und ihnen eine ihrer individuellen Leistungsfähigkeit entsprechende bestmögliche Bildung zu vermitteln. 

Karg-Stiftung
Auch die Karg-Stiftung begrüßte die KMK-Förderstrategie explizit. In seiner Stellungnahme bot Vorstand Dr. Ingmar Ahl allen Akteuren auf Bundes- und Länderebene die Erfahrung und Expertise der Karg-Stiftung zur bestmöglichen Verwirklichung der Förderstrategie potentiell leistungsstarker Schülerinnen und Schüler an.

Initiativen der Bundesländer: Bundesweite Umsetzung der KMK-Förderstrategie

 

Der im Juni 2015 verabschiedeten KMK-Förderstrategie werden bundesweit konkrete inner- und außerschulische Maßnahmen folgen. Erklärungen zur beabsichtigten Umsetzung der KMK-Strategie innerhalb länderübergreifender oder ländereigener Maßnahmen veröffentlichten sowohl die sog. „A-Länder“ (SPD-, LINKE-, GRÜNE-geführte Bundesländer) als auch die sog. „B-Länder“ (CDU-, CSU-geführte Bundesländer) anlässlich zweier korrespondierender Veranstaltungen:

  • Fachtagung "Begabung als Chance nutzen"
    Mainz, 29. Februar 2016

    Die Kultusminister folgender Länder veröffentlichten im Rahmen ihrer länderübergreifenden Fachtagung die Mainzer Erklärung, die gemeinsame Grundsätze und Schritte zur Förderung leistungsstarker oder besonders leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler nennt:
    Baden-Württemberg, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen.
    Mainzer Erklärung
    Tagungsprogramm

  • Konferenz "Perspektiven der Begabtenförderung"
    Berlin, 4. Dezember 2015

    Die Kultusminister von Bayern, Hessen und Sachsen unterschrieben anlässlich ihrer Konferenz eine gemeinsame Absichtserklärung zur Förderung leistungsstarker Schüler. Die beabsichtigte Begabtenförderung soll für mehr Chancengerechtigkeit und für die Umsetzung der KMK-Förderstrategie sorgen.
    Berliner Absichtserklärung
    Tagungsprogramm

Die Karg-Stiftung hat beide Veranstaltungen auf Grundlage ihrer Erfahrung und Expertise im Feld der Begabtenförderung in der Vorbereitung beraten und in der Durchführung begleitet.

Karg-Stiftung & ICBF-Stiftung: Politik und Stiftungen gemeinsam für die Begabtenförderung / Münsterscher Bildungskongress (9/2015)

 

Münstersche Empfehlungen zur Förderung begabter und besonders leistungsfähiger Kinder und Jugendlicher

Karg-Stiftung und ICBF-Stiftung formulierten in Reaktion auf den KMK-Förderbeschluss vom 11.6.2015 zehn Empfehlungen, die zu künftigen Aktivitäten in der Begabtenförderung motivieren und diese sinnvoll platzieren helfen wollen, und überbrachten diese im Rahmen des 5. Münsterschen Bildungskongresses im September 2015 der Kultusministerkonferenz.

Zahlreiche weitere Organisationen, die mit der Etablierung und Entwicklung der Begabtenförderung sowie der Begabungsforschung in Deutschland eng verbunden sind, unterstützen das gemeinsame Anliegen.

Münstersche Empfehlungen zur Förderung begabter und besonders leistungsfähiger Kinder und Jugendlicher (1.5 MB) 
(druckoptimierte Webversion)

schliessen XTätigkeit auf einen Blick

Bitte wählen Sie:

  • Karg Transfer

    Im Handlungsfeld Transfer zielen wir auf die Gestaltung der Bildungspraxis. Was wie und warum in der Hochbegabtenförderung wirkt, übersetzen wir in wirksame Informationsangebote: für Einsteiger (Karg Medien, Karg Impulskreise) und für Profis der Begabtenförderung (Karg Campus, Karg Foren).

  • Karg Innovation

    Im Handlungsfeld Innovation widmen wir uns der Weiterentwicklung des Bildungssystems in der Hochbegabtenförderung. Mit unseren Partnern in Wissenschaft und Praxis klären wir Konzepte und deren Wirkung, Zukunfts- und Gerechtigkeitsfragen: im Modellprojekt auf Antrag oder eigenen Impuls hin (Karg Partner) oder über Ausschreibung (Karg Preis).

  • Karg Partner

    In Modellprojekten klären wir mit unseren Partnern in Bildungspraxis und -wissenschaft, was gelingende Begabtenförderung ausmacht.
    Ziel ist die Formulierung von Qualitätsstandards und von Qualifikationsanforderungen, von Konzepten und Kompetenzen einer gerechten Begabtenförderung.

  • Karg Preis

    In regelmäßigen Abständen schreiben wir Zukunfts- und Schlüsselthemen der Begabtenförderung aus und bitten um herausragende Projektideen. Diese zeichnen wir mit bis zu 50.000 Euro aus und ermöglichen so deren Umsetzung.
    Ziel ist die innovative Weiterentwicklung zentraler Themen der Begabtenförderung.

  • Karg Campus

    In Kooperation mit Bildungsministerien und -trägern ermöglichen wir Kitas, Schulen und Beratungsstellen, sich zu Kompetenzzentren in der Begabtenförderung zu qualifizieren. Ziel ist eine gelingende Personal- und Einrichtungsentwicklung in der Hochbegabtenförderung.

  • Karg Foren

    Menschen mit Verantwortung für die Gestaltung des Bildungssystems laden wir zu Karg Foren ein.
    Ziel ist die Vernetzung von Bildungsministerien und Einrichtungsträgern, von Bildungspraxis und -wissenschaft in der Beratung und Förderung hochbegabter und besonders leistungsfähiger Kinder und Jugendlicher.

  • Karg Medien

    Für ein begabungsgerechtes Bildungssystem braucht es Wegweiser. Fundiertes Fachwissen für den pädagogischen Alltag der Begabtenförderung aufzubereiten, ist uns ein wichtiges Anliegen. Diesem Ziel dienen das Karg Fachportal Hochbegabung, die Karg Hefte und die Buchreihe "hochbegabung und pädagogische praxis".

  • Karg Impulskreise

    Unsere interaktive Fortbildungsmethode orientiert Pädagogen in Kita und Schule im Finden und Fördern Hochbegabter. Impulskreismoderatoren arbeiten in landeseigenen Fortbildungssystemen vieler Bundesländer. Ziel ist die qualifizierte Fortbildung in der Begabtenförderung.

Karg Handlungsfelder Karg Campus Karg Foren Karg Impulskreise Karg Innovationen Karg Medien Karg Partner Karg Preis Karg Transfers