HomeAktuelles News TAD - ein neues Talententwicklungsmodell

TAD - ein neues Talententwicklungsmodell

Zweites Treffen der ICPT-Forschergruppe 3/2019

Datum

03/2019

 

Internationale Forschung zur Leistungsentwicklung:

Integratives Talententwicklungsmodell (TAD) 

Zweites Symposium der ICPT-Forschergruppe („The International research Collaborative for the Psychology of Talent development“)

Integratives Talententwicklungsmodell (TAD)
  Projektseite


27. März 2019, MÜNCHEN. Bereits zum zweiten Mal traf sich vom 24. bis 27. März 2019 unter der Leitung von Prof. Dr. Franzis Preckel (Universität Trier) und Rena Subotnik (American Psychological Association, Washington D.C., USA) die ICPT-Forschergruppe, um ihre Arbeit an der Entwicklung eines neuen integrativen Begabungsmodells zur Leistungsentwicklung fortzusetzen - dem TAD framework, „Talent development in Achievement Domains“.

Die Besonderheit dieses Modells, an dem insgesamt elf renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Europa und den USA arbeiten, besteht darin, dass nicht nur Einflussfaktoren für die Entstehung außergewöhnlicher Leistungen benannt werden, sondern zudem deren Bedeutung in unterschiedlichen Entwicklungsphasen und über unterschiedliche Leistungsdomänen hinweg abgebildet wird. Dieses im Entstehen befindliche Talententwicklungsmodell hat den Anspruch, die Leistungsentwicklung in unterschiedlichen Domänen zu erklären und dabei sowohl Gemeinsamkeiten als auch Besonderheiten der jeweiligen Domänen (wie bspw. Mathematik, Musik oder Kunst) im Blick zu behalten.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Treffens stand insbesondere die Rolle von Kreativität und damit die Überlegung, in welcher Form diese für die Entwicklungsstufen des Modells bedeutsam ist. Außerdem klärte die ICPT-Gruppe den aktuellen Forschungsbedarf und übersetzte ihn in konkrete Forschungsvorhaben.

Die Karg-Stiftung, die wie auch die Carl Friedrich von Siemens Stiftung das zweite ICPT-Treffen wiederum unterstützte, begann mit einzelnen Mitgliedern von ICPT, das Modell aus Anwendungsperspektive zu diskutieren und dessen Nutzen bspw. im Beratungskontext zu erörtern.

Für März 2020 ist ein nächstes Treffen der ICPT-Forschergruppe in Frankfurt am Main geplant.

schliessen XTätigkeit auf einen Blick

Bitte wählen Sie:

  • Karg Transfer

    Im Handlungsfeld Transfer zielen wir auf die Gestaltung der Bildungspraxis. Was wie und warum in der Hochbegabtenförderung wirkt, übersetzen wir in wirksame Informationsangebote: für Einsteiger (Karg Medien, Karg Impulskreise) und für Profis der Begabtenförderung (Karg Campus, Karg Foren).

  • Karg Innovation

    Im Handlungsfeld Innovation widmen wir uns der Weiterentwicklung des Bildungssystems in der Hochbegabtenförderung. Mit unseren Partnern in Wissenschaft und Praxis klären wir Konzepte und deren Wirkung, Zukunfts- und Gerechtigkeitsfragen: im Modellprojekt auf Antrag oder eigenen Impuls hin (Karg Partner) oder über Ausschreibung (Karg Preis).

  • Karg Partner

    In Modellprojekten klären wir mit unseren Partnern in Bildungspraxis und -wissenschaft, was gelingende Begabtenförderung ausmacht.
    Ziel ist die Formulierung von Qualitätsstandards und von Qualifikationsanforderungen, von Konzepten und Kompetenzen einer gerechten Begabtenförderung.

  • Karg Preis

    In regelmäßigen Abständen schreiben wir Zukunfts- und Schlüsselthemen der Begabtenförderung aus und bitten um herausragende Projektideen. Diese zeichnen wir mit bis zu 50.000 Euro aus und ermöglichen so deren Umsetzung.
    Ziel ist die innovative Weiterentwicklung zentraler Themen der Begabtenförderung.

  • Karg Campus

    In Kooperation mit Bildungsministerien und -trägern ermöglichen wir Kitas, Schulen und Beratungsstellen, sich zu Kompetenzzentren in der Begabtenförderung zu qualifizieren. Ziel ist eine gelingende Personal- und Einrichtungsentwicklung in der Hochbegabtenförderung.

  • Karg Foren

    Menschen mit Verantwortung für die Gestaltung des Bildungssystems laden wir zu Karg Foren ein.
    Ziel ist die Vernetzung von Bildungsministerien und Einrichtungsträgern, von Bildungspraxis und -wissenschaft in der Beratung und Förderung hochbegabter und besonders leistungsfähiger Kinder und Jugendlicher.

  • Karg Medien

    Für ein begabungsgerechtes Bildungssystem braucht es Wegweiser. Fundiertes Fachwissen für den pädagogischen Alltag der Begabtenförderung aufzubereiten, ist uns ein wichtiges Anliegen. Diesem Ziel dienen das Karg Fachportal Hochbegabung, die Karg Hefte und die Buchreihe "hochbegabung und pädagogische praxis".

  • Karg Impulskreise

    Unsere interaktive Fortbildungsmethode orientiert Pädagogen in Kita und Schule im Finden und Fördern Hochbegabter. Impulskreismoderatoren arbeiten in landeseigenen Fortbildungssystemen vieler Bundesländer. Ziel ist die qualifizierte Fortbildung in der Begabtenförderung.

Karg Handlungsfelder Karg Campus Karg Foren Karg Impulskreise Karg Innovationen Karg Medien Karg Partner Karg Preis Karg Transfers