HomeAktuelles News TAD - ein neues Talententwicklungsmodell

TAD - ein neues Talententwicklungsmodell

Zweites Treffen der ICPT-Forschergruppe 3/2019

Datum

03/2019

 

Internationale Forschung zur Leistungsentwicklung:

Integratives Talententwicklungsmodell (TAD) 

Zweites Symposium der ICPT-Forschergruppe („The International research Collaborative for the Psychology of Talent development“)

Integratives Talententwicklungsmodell (TAD)
  Projektseite


27. März 2019, MÜNCHEN. Bereits zum zweiten Mal traf sich vom 24. bis 27. März 2019 unter der Leitung von Prof. Dr. Franzis Preckel (Universität Trier) und Rena Subotnik (American Psychological Association, Washington D.C., USA) die ICPT-Forschergruppe, um ihre Arbeit an der Entwicklung eines neuen integrativen Begabungsmodells zur Leistungsentwicklung fortzusetzen - dem TAD framework, „Talent development in Achievement Domains“.

Die Besonderheit dieses Modells, an dem insgesamt elf renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Europa und den USA arbeiten, besteht darin, dass nicht nur Einflussfaktoren für die Entstehung außergewöhnlicher Leistungen benannt werden, sondern zudem deren Bedeutung in unterschiedlichen Entwicklungsphasen und über unterschiedliche Leistungsdomänen hinweg abgebildet wird. Dieses im Entstehen befindliche Talententwicklungsmodell hat den Anspruch, die Leistungsentwicklung in unterschiedlichen Domänen zu erklären und dabei sowohl Gemeinsamkeiten als auch Besonderheiten der jeweiligen Domänen (wie bspw. Mathematik, Musik oder Kunst) im Blick zu behalten.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Treffens stand insbesondere die Rolle von Kreativität und damit die Überlegung, in welcher Form diese für die Entwicklungsstufen des Modells bedeutsam ist. Außerdem klärte die ICPT-Gruppe den aktuellen Forschungsbedarf und übersetzte ihn in konkrete Forschungsvorhaben.

Die Karg-Stiftung, die wie auch die Carl Friedrich von Siemens Stiftung das zweite ICPT-Treffen wiederum unterstützte, begann mit einzelnen Mitgliedern von ICPT, das Modell aus Anwendungsperspektive zu diskutieren und dessen Nutzen bspw. im Beratungskontext zu erörtern.

Für März 2020 ist ein nächstes Treffen der ICPT-Forschergruppe in Frankfurt am Main geplant.

schliessen XAktivitäten auf einen Blick

Aktivitäten

  • Karg Aktivitäten

    Mit unseren Angeboten zur verbesserten Information und Qualifizierung von Kita, Schule und Beratungsstellen bringen wir das Bildungssystem in der Begabtenförderung voran: Karg Campus, Karg Impulskreise, Karg Partner Projekte, Karg Fachmedien.

  • Karg Fachmedien

    Unsere Publikationen bieten Grundlagen- und Professionswissen zum Thema Hochbegabung und orientieren in der Begabtenförderung.

  • Karg Campus

    Unser Qualifizierungskonzept ermöglicht Kitas, Schulen und Beratungsstellen die Entwicklung in der Begabtenförderung. Die Karg Campus Projekte schaffen in den Bundesländern nachhaltige Angebote und Strukturen zur Förderung Hochbegabter.

  • Karg Impulskreise

    Unsere interaktive Fortbildungsmethode orientiert pädagogische und psychologische Fachkräfte im Finden und Fördern Hochbegabter. Wir bilden Moderatorinnen und Moderatoren aus, die in den landeseigenen Fortbildungssystemen vieler Bundesländer Grundlagenwissen der Begabtenförderung vermitteln.

  • Karg Partner

    In Modellprojekten finden wir mit unseren Partnern in Bildungspraxis und -wissenschaft Antworten auf Zukunftsfragen in der Begabtenförderung.

Karg Fachmedien Karg Campus Karg Impulskreise Karg Partner