Home ProjekteDeutscher Kita-Preis

Deutscher Kita-Preis

Ausgezeichnete Qualität in der frühen Bildung

Wer

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS)

Wo

bundesweit

Wann

2017 – 2019

Website

www.deutscher-kita-preis.de

Themenfeld:
Kita
Projektfeld:
Karg Partner
Handlungsfeld:
Innovation

Tätigkeit auf einen Blick

Deutscher Kita-Preis 2019 


Der Deutsche Kita-Preis geht in die zweite Runde!

Vom 1. Juli bis 31. August 2018 können sich alle Kitas und lokalen Bündnisse für frühe Bildung in Deutschland um den Deutschen Kita-Preis bewerben. Die Preisträger werden im Rahmen einer festlichen Preisverleihung im Mai 2019 bekanntgegeben. Nähere Informationen finden Sie im  Bewerbungsflyer.

 

Deutscher Kita-Preis 2018


„Kita des Jahres“: das FAmilienzentrum Ludwig-Uhland-Straße gewinnt den deutschen Kita-Preis 2018

Deutscher Kita-Preis: Der Sieger im Porträt

Je zehn Kitas und lokale Bündnisse für frühe Bildung standen im Finale des Deutschen Kita-Preises. Wer die Auszeichnung „Kita des Jahres“ bzw. „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ erhielt, wurde bei der Preisverleihung am 2. Mai 2018 in Berlin bekannt gegeben.

Am 2. Mai 2018 wurde erstmals der Deutsche Kita-Preis vergeben. Er würdigt beispielhaftes Engagement von Kitas und lokalen Bündnissen für frühe Bildung, die kontinuierlich an einer Verbesserung ihrer Qualität arbeiten. Er fokussiert nicht ausschließlich gute Ergebnisse, sondern würdigt auch gute Prozesse: Die Entwicklung jedes einzelnen Kindes steht im Mittelpunkt sowie der Dialog darüber mit ihm und seinen Eltern. Gute Frühförderung findet auf diese Weise heraus, welche Begabungen in Kindern stecken, und bietet ihnen, was sie zu deren Entfaltung brauchen.

Der Preis ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert. In den beiden Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ erhiellten die Erstplatzierten ein Preisgeld von jeweils 25.000 Euro, die vier Zweitplatzierten jeweils 10.000 Euro. Die Auszeichnung ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, Porsche, dem Didacta-Verband und der Karg-Stiftung.

Die Karg-Stiftung engagiert sich beim Deutschen Kita-Preis, weil er einer potenzialorientierten Förderung jedes Kindes als wesentliche Qualitätsdimension von Kitas Rechnung trägt. Der Preis wird so dazu beitragen, dass frühe Bildung insgesamt begabungsgerechter und von Herkunftseffekten unabhängiger wird – und so Voraussetzungen für eine in höheren Altersstufen gezielte Begabtenförderung schafft. Das Auswahlkriterium  Kindorientierung  des Deutschen Kita-Preises betont die Verantwortung und Aufgabe von Kitas, jedes Kind individuell zu fördern. Das umfasst auch die Anforderung, den spezifischen Lern- und Leistungsbedürfnissen besonders begabter Kinder gerecht zu werden. Um diesen Anspruch einzulösen, reflektieren die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung und die Karg-Stiftung Merkmale für eine fähigkeitsorientierte Förderung aller Kinder auch aus Sicht der Zielgruppe hochbegabter Kinder. Deren konkrete Benennung hilft dabei, diese für eine breite Praxis nutzbar zu machen.

„Kleine Kinder können Großes! Gute Frühförderung findet heraus, welche Begabungen in Kindern stecken und bietet ihnen, was sie zu deren Entfaltung brauchen. Die Suche und Förderung von Begabungen, von Stärken und von Fähigkeiten verändert dabei Kita-Praxis selbst – und das nützt allen Kindern. Deshalb engagiert sich die Karg-Stiftung für den Deutschen Kita-Preis.“
Dr. Ingmar Ahl, Vorstand der Karg-Stiftung und Botschafter des Deutschen Kita-Preises

Infos und Ergebnisse aus dem Projekt

Projekt-Standorte

schliessen XTätigkeit auf einen Blick

Bitte wählen Sie:

  • Karg Transfer

    Im Handlungsfeld Transfer zielen wir auf die Gestaltung der Bildungspraxis. Was wie und warum in der Hochbegabtenförderung wirkt, übersetzen wir in wirksame Informationsangebote: für Einsteiger (Karg Medien, Karg Impulskreise) und für Profis der Begabtenförderung (Karg Campus, Karg Foren).

  • Karg Innovation

    Im Handlungsfeld Innovation widmen wir uns der Weiterentwicklung des Bildungssystems in der Hochbegabtenförderung. Mit unseren Partnern in Wissenschaft und Praxis klären wir Konzepte und deren Wirkung, Zukunfts- und Gerechtigkeitsfragen: im Modellprojekt auf Antrag oder eigenen Impuls hin (Karg Partner) oder über Ausschreibung (Karg Preis).

  • Karg Partner

    In Modellprojekten klären wir mit unseren Partnern in Bildungspraxis und -wissenschaft, was gelingende Begabtenförderung ausmacht.
    Ziel ist die Formulierung von Qualitätsstandards und von Qualifikationsanforderungen, von Konzepten und Kompetenzen einer gerechten Begabtenförderung.

  • Karg Preis

    In regelmäßigen Abständen schreiben wir Zukunfts- und Schlüsselthemen der Begabtenförderung aus und bitten um herausragende Projektideen. Diese zeichnen wir mit bis zu 50.000 Euro aus und ermöglichen so deren Umsetzung.
    Ziel ist die innovative Weiterentwicklung zentraler Themen der Begabtenförderung.

  • Karg Campus

    In Kooperation mit Bildungsministerien und -trägern ermöglichen wir Kitas, Schulen und Beratungsstellen, sich zu Kompetenzzentren in der Begabtenförderung zu qualifizieren. Ziel ist eine gelingende Personal- und Einrichtungsentwicklung in der Hochbegabtenförderung.

  • Karg Foren

    Menschen mit Verantwortung für die Gestaltung des Bildungssystems laden wir zu Karg Foren ein.
    Ziel ist die Vernetzung von Bildungsministerien und Einrichtungsträgern, von Bildungspraxis und -wissenschaft in der Beratung und Förderung hochbegabter und besonders leistungsfähiger Kinder und Jugendlicher.

  • Karg Medien

    Für ein begabungsgerechtes Bildungssystem braucht es Wegweiser. Fundiertes Fachwissen für den pädagogischen Alltag der Begabtenförderung aufzubereiten, ist uns ein wichtiges Anliegen. Diesem Ziel dienen das Karg Fachportal Hochbegabung, die Karg Hefte und die Buchreihe "hochbegabung und pädagogische praxis".

  • Karg Impulskreise

    Unsere interaktive Fortbildungsmethode orientiert Pädagogen in Kita und Schule im Finden und Fördern Hochbegabter. Impulskreismoderatoren arbeiten in landeseigenen Fortbildungssystemen vieler Bundesländer. Ziel ist die qualifizierte Fortbildung in der Begabtenförderung.

Karg Handlungsfelder Karg Campus Karg Foren Karg Impulskreise Karg Innovationen Karg Medien Karg Partner Karg Preis Karg Transfers