Home ProjekteKarg Preis 2013

Karg Preis 2013

Evangelische Schule Berlin Zentrum

Wer

Evangelische Schule Berlin Zentrum (ESBZ)

Wo

Berlin

Wann

2013

Website

www.ev-zentrum.de/...

Themenfeld:
Schule
Projektfeld:
Karg Preis
Handlungsfeld:
Innovation

Tätigkeit auf einen Blick

Karg Preis

Der Karg Preis zeichnet exzellente Hochbegabtenförderung aus - Konzepte, die Förderdefizite aufgreifen und beispielhafte Praxis zu ihrer Behebung erarbeiten. Die Preissumme von 50.000,- Euro ermöglicht eine Weiterentwicklung der ausgezeichneten Projekte bzw. Einrichtungen. Anlässlich des 20. Geburtstags der Karg-Stiftung im Jahr 2009 gestiftet, wurde er seither dreimal vergeben (2009, 2011 und 2013).

Karg Preisträger 2013: Evangelische Schule Berlin Zentrum (ESBZ)

„Lernen fürs Leben“

Im Jahr 2013 ging der Karg Preis an die Evangelische Schule Berlin Zentrum (ESBZ). Das ungewöhnliche Reformschulkonzept mit seinem wegweisenden Modell einer partizipativen und persönlichkeitsbildenden inklusiven Hochbegabtenförderung überzeugte die unabhängige Fachjury. Das Preisgeld diente dem Ausbau der Hochbegabtenförderung an der ESBZ und dem Transfer des Konzepts.

„Die Evangelische Schule Berlin Zentrum beweist eindrucksvoll, dass die Förderung von Jugendlichen mit besonderen Lern- und Leistungsbedürfnissen nicht auf bestimmte Schulformen und segregative Konzepte beschränkt sein darf. Eine begabungsfördernde Pädagogik hat ihren Platz auch in Gemeinschaftsschulkonzepten. Hochbegabte sind an der ESBZ Gestalter ihrer eigenen Bildungsbiografie - und keine Objekte zur Erfüllung gesellschaftlicher Erwartungen aller Art. Ihre Förderung dient keinem anderen Zweck als ihrer Persönlichkeitsbildung“, begründete Dr. Ingmar Ahl, Mitglied der Jury des Karg Preises und Vorstand der Karg-Stiftung, die Entscheidung.

Ihren Preis nahm die Evangelische Schule Berlin Zentrum am 8. Oktober 2013 im Rahmen des  Fachtags Hochbegabtenförderung  entgegen, der in Kooperation mit der Goethe-Lehrer-Akademie an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main veranstaltet wurde. Neben der Vorstellung der ESBZ informierten Fachvorträge zum Thema Hochbegabtenförderung in Gemeinschaftsschul- und Unterrichtskonzepten. Zielgruppe waren Experten aus Bildungs- und Beratungspraxis, Bildungswissenschaft und -verwaltung.

Zum Preisträger 

Die private Evangelische Schule Berlin Zentrum bietet als Gemeinschaftsschule ab Klasse 7 bis zum Abitur auch Hochbegabten Bildungs-, Beziehungs- und Bindungserfahrungen, die ihnen die selbstständige Entfaltung ihrer besonderen Potentiale ermöglichen. Dabei steht nicht leistungsbezogene Performanz, sondern ein inklusives Bildungsverständnis sowie ein multidimensionaler Leistungs- bzw. Kompetenzbegriff im Vordergrund - das Lernen, Wissen zu erwerben, in einer Gemeinschaft zu leben und hierfür Verantwortung zu übernehmen.

Das in der Hochbegabtenförderung ungewöhnliche Reformschulkonzept arbeitet mit Jahrgangsmischung statt Klassen, mit Tutor statt Lehrer, individuellen Lernarrangements statt Lehrplan, Logbuch statt Noten, Werkstatt- und Projektarbeit statt Unterrichtung und ermöglicht so ebenso Hochleistern wie Underachievern eine gelingende schulische Bildungsbiografie und Erfahrungen von Sinnhaftigkeit und Selbstwirksamkeit. „Ich weiß, wovon ich rede: Hochbegabte werden oft nur mit Wissen vollgestopft. Hier lernen wir fürs Leben“, so Marie M. während der Jurypräsentation, die von einem Gymnasium in die ESBZ wechselte.

Infos und Ergebnisse aus dem Projekt

Weiterführende Links

Projekt-Standorte

schliessen XTätigkeit auf einen Blick

Bitte wählen Sie:

  • Karg Transfer

    Im Handlungsfeld Transfer zielen wir auf die Gestaltung der Bildungspraxis. Was wie und warum in der Hochbegabtenförderung wirkt, übersetzen wir in wirksame Informationsangebote: für Einsteiger (Karg Medien, Karg Impulskreise) und für Profis der Begabtenförderung (Karg Campus, Karg Foren).

  • Karg Innovation

    Im Handlungsfeld Innovation widmen wir uns der Weiterentwicklung des Bildungssystems in der Hochbegabtenförderung. Mit unseren Partnern in Wissenschaft und Praxis klären wir Konzepte und deren Wirkung, Zukunfts- und Gerechtigkeitsfragen: im Modellprojekt auf Antrag oder eigenen Impuls hin (Karg Partner) oder über Ausschreibung (Karg Preis).

  • Karg Partner

    In Modellprojekten klären wir mit unseren Partnern in Bildungspraxis und -wissenschaft, was gelingende Begabtenförderung ausmacht.
    Ziel ist die Formulierung von Qualitätsstandards und von Qualifikationsanforderungen, von Konzepten und Kompetenzen einer gerechten Begabtenförderung.

  • Karg Preis

    In regelmäßigen Abständen schreiben wir Zukunfts- und Schlüsselthemen der Begabtenförderung aus und bitten um herausragende Projektideen. Diese zeichnen wir mit bis zu 50.000 Euro aus und ermöglichen so deren Umsetzung.
    Ziel ist die innovative Weiterentwicklung zentraler Themen der Begabtenförderung.

  • Karg Campus

    In Kooperation mit Bildungsministerien und -trägern ermöglichen wir Kitas, Schulen und Beratungsstellen, sich zu Kompetenzzentren in der Begabtenförderung zu qualifizieren. Ziel ist eine gelingende Personal- und Einrichtungsentwicklung in der Hochbegabtenförderung.

  • Karg Foren

    Menschen mit Verantwortung für die Gestaltung des Bildungssystems laden wir zu Karg Foren ein.
    Ziel ist die Vernetzung von Bildungsministerien und Einrichtungsträgern, von Bildungspraxis und -wissenschaft in der Beratung und Förderung hochbegabter und besonders leistungsfähiger Kinder und Jugendlicher.

  • Karg Medien

    Für ein begabungsgerechtes Bildungssystem braucht es Wegweiser. Fundiertes Fachwissen für den pädagogischen Alltag der Begabtenförderung aufzubereiten, ist uns ein wichtiges Anliegen. Diesem Ziel dienen das Karg Fachportal Hochbegabung, die Karg Hefte und die Buchreihe "hochbegabung und pädagogische praxis".

  • Karg Impulskreise

    Unsere interaktive Fortbildungsmethode orientiert Pädagogen in Kita und Schule im Finden und Fördern Hochbegabter. Impulskreismoderatoren arbeiten in landeseigenen Fortbildungssystemen vieler Bundesländer. Ziel ist die qualifizierte Fortbildung in der Begabtenförderung.

Karg Handlungsfelder Karg Campus Karg Foren Karg Impulskreise Karg Innovationen Karg Medien Karg Partner Karg Preis Karg Transfers